Anfeindung der CDU Wendeburg

Nach der Bundestagswahl wurden die Grünen von der CDU mit folgendem Wortlaut in den Peiner NAchrichten angegriffen:

"Bedenklich" nennt der Gemeindeverbandsvorsitzende, dass die Grünen und die AFD beide um die 9 Prozent liegen. Schäfer: "Hier erfordert es in Zukunft, dass in den persönlichen Gesprächen auf die Schwächen und fatalen Folgen dieser Parteien hingewiesen wird."

Hier ist nun unser Standpunkt zu dieser Äußerung:

Sollen wir uns aufregen über die alte Dame CDU? Manche Dinge nehmen wir inzwischen mit Humor, so auch den Zeitpunkt des Antrags der CDU auf den Radwegausbau zwischen Wendeburg und Bortfeld. Ein Antrag der mit Sicherheit nicht nur die Zustimmung der Grünen erhält, auch wenn wir in den vergangenen Jahren für Radweginvestitionen regelmäßig in den Gemeindegremien verlacht wurden, und sich somit sehr gut vor einer Wahl verkaufen lässt. Seht her wir die CDU bringen uns voran, in Wendeburg, in Berlin und auch in Niedersachsen! Einen anderen Grund kann es nicht geben und somit haben wir herzlich gelacht. Der Radweg über den Mittellandkanal ist keine Entscheidungshoheit der Gemeinde und die Bortfelder wissen wie lange ein Radwege braucht um fertig zu werden. Selbst wenn es in der Hoheit der Gemeinde liegen würde, Sprint eine neue Brücke mit Sicherheit die finanziellen Möglichkeiten. Vielleicht haben wir auch noch die Lachtränen im Auge und sehen nicht den reitenden Bortfelder Boten mit den Spenden über den Kanal kommen. Aufregen werde wir uns nicht - ärgern dürfen wir uns - ärgernd darüber, dass zur Wahl gerne wesentliche Inhalte dem Wähler vorenthalten werden.

Was wir allerdings nicht mit Humor nehmen können und wollen, selbst wenn der Humor tief schwarz wäre, sind die Äußerungen von Herrn Adrian Schäfer. Dieser stellt die Grünen in eine Ecke mit der AFD und spricht von falscher und gefährlicher Politik. Liebe CDU Gemeindefraktion über „FALSCH und RICHTIG“ können wir gerne diskutieren, das haben wir in den vergangenen Jahren auch ganz gut und zielführend geschafft, dazu leben wir auch in einer Demokratie. Aber uns Grüne, und somit auch alle die Grün wählen, in einem Satz mit der AFD, und somit vor rechtsradikalen Gedankengut, als gefährlich zu bezeichnen ist alles andere als ein schlechter Witz. Dies kann auch nicht mit jugendlichen Formulierungen, Unerfahrenheit oder ähnlichem entschuldigt werden. Solche populistischen Äußerungen mögen für den kurzfristigen Stimmenfang taugen, die weitere Zusammenarbeit in unseren komunalen Gremien werden diese jedoch nicht fördern.

Darüber können wir uns aufregen, weil es grundlos zu Spannungen und Auseinandersetzungen führt und letzter Konsequenz nur den Falschen, hier der AFD, dienen wird.

zurück

URL:https://www.gruene-peine.de/ortsverbaende/wendeburg/archiv/expand/662529/nc/1/dn/1/