Keine Produkte von ausbeuterischer Kinderarbeit kaufen!

Begründung: Das deutsche Vergaberecht erlaubt ausdrücklich, soziale und ökologische Aspekte bei Beschaffungen zu berücksichtigen. Außerdem sieht das Haushaltsrecht vor, dass nicht das billigste, sondern das wirtschaftlichste Angebot den Zuschlag erhalten soll. Gesamtgesellschaftliche Folgen können dabei berücksichtigt werden. Es sollen Waren bevorzugt werden, die ein Siegel tragen wie TransFair, RugMark, STEP oder FairStone.

zurück

Mitglieder- versammlung

Unsere nächste Mitgliederversammlung findet am 16.03.2022 ab 19:00 Uhr. Aufgrund der aktuellen Lage findet die MV online statt.

Interessent*innen, die bisher nicht im Verteiler sind können sich gerne über ov-peine@gruene-peine.de anmelden.