Kandidaten für den Ortsrat Groß Ilsede

Viele Menschen engagieren sich ehrenamtlich in Vereinen und sorgen in Groß Ilsede für lebendige Freizeitangebote an Musik, Kunst, Literatur, Kultur und Sport. Die dörfliche Identität Groß Ilsedes zu erhalten und weiterzuentwickeln sowie Neubürger in die Dorfgemeinschaft zu integrieren ist der fortzuführende Weg. Auch in Groß Ilsede sollen im Zuge der Ilseder Spielplatzkonzeption die kleinen und wenig genutzten Spielplätze zugunsten eines gut ausgestatteten Zentralspielplatzes in attraktiver Lage zurückgebaut werden. Dabei sind Kinder, Jugendliche und Interessierte intensiv an der Planung und weiteren Umsetzung zu beteiligen. 

Als Berufspendler nutzt Manfred Plätzer neben seinem Fahrrad auch das gut ausgebaute und mit der Bahn in Peine vernetzte Busverkehrsnetz.  Für eine höhere Verlässlichkeit der Abfahrzeiten und mehr Flexibilität bei Bahnverspätungen wird er sich einsetzen.

„Eine Umgehungsstraße brauchen wir für Groß Ilsede nicht, wohl aber eine Lösung für das zu den  Stoßzeiten einsetzende Verkehrschaos auf der Gerhardstraße“. Er hält dabei auch eine Kreisverkehrslösung für denkbar.

Naturerlebnisse und Naherholung werden in Groß Ilsede und Umgebung noch durch viele Barrieren eingeschränkt. „Mit der Sanierung vorhandener Eisenbahnbrücken über die Fuhse, leicht befestigten Verbindungswegen in der Feldmark sowie Instandsetzung vorhandener Wege lassen sich auch mit geringen Mittelaufwendungen schon nachhaltige Verbesserungen erzielen“, zeigt sich Jürgen Basedow überzeugt. Darüber hinaus schlummert im Zentrum Groß Ilsedes ein Marktplatz, der aus seinem Dornröschenschlaf geweckt werden will.

gez. Stefanie Weigand  25.3.2015

zurück

GRUENE.DE News

<![CDATA[Neues]]>

  • So viel grüner Strom wie noch nie

    Schon wieder ein neuer Rekord! Im ersten Halbjahr 2024 deckten erneuerbare Energien knapp 60 Prozent des Stromverbrauchs in Deutschland. Das [...]

  • Erster Gleichwertigkeitsbericht

    Gleichwertige Lebensverhältnisse sind als Ziel im Grundgesetz verankert. Heute hat das Bundeskabinett den ersten Gleichwertigkeitsbericht [...]

  • Neues Staatsangehörigkeitsrecht

    Das neue Staatsangehörigkeitsrecht ist in Kraft! Menschen, die hier arbeiten und gut integriert sind, können nun schon seit fünf statt acht [...]