Grüne in den Rat! Unser Programm für Ilsede und die KandidatInnen

Natur-, Kultur- und Umweltschutz                                                                                            Die Fuhse-Niederung Klein Ilsede / Handorf soll als Naturschutzgebiet ausgewiesen werden. Hier
gilt es, den Ratsbeschluss der Gemeinde Ilsede gegenüber der unteren Naturschutzbehörde
durchzusetzen. Dem zu beobachtenden vermehrten Fällen von Bäumen muss eine gemeindeweite
Baumschutzsatzung entgegen gestellt werden. Ausgleichs- und Ersatzmaßnahmen sollen zukünftig zielgerichtet für den Biotopverbund eingesetzt werden. Verstärkte Begrünung und Bauman-pflanzungen im innerörtlichen Bereich als Maßnahme zum Klimaschutz. Weitere öffentliche Dachflächen sollen für den Ausbau der Solarenergie eingesetzt werden. Die energetische Sanierung kommunaler Gebäude muss zielstrebiger weiterverfolgt werden. Der Kugelwasserturmsoll einem
tragfähigen Verein oder einer zu bildenden Gesellschaft übertragen werden und muss als wichtiges
kulturhistorisches Denkmal erhalten bleiben.
Kindertagesstätten:
Die Betreuungssituation der Kinder in der Gemeinde Ilsede ist gut entwickelt. Erweiterte und flexiblere Öffnungszeiten sind der nächste Schritt. Notwendig ist eine Qualitätsoffensive.
Mittelfristig streben wir eine Fachkraft mit Hochschulabschluss in jeder Gruppe an. Dabei ist
eine frühe, gute Sprachbildung ein wichtiges Ziel. Wir fordern den Beginn des Schwimmunterrichts im Kindergartenalter, weil die Grundschulen durch Kürzungen des Landes ihren Aufgaben z.T. nicht nachkommen können.
Grundschulen:
Die Grundschulen müssen dem Bedarf, der durch die inklusive Beschulung entsteht, angepasst
werden. Hierbei ist es wichtig, die Eltern mit einzubeziehen. Dies gilt auch bei der Sicherung
der Grundschulstandorte, deren Erhalt ehrlich und transparent geprüft werden muss. Ganztags-beschulung in den Grundschulen muss weiterhin gesichert sein. Die Betreuung von Kindern nach Unterrichtschluss muss familienfreundlich ausgebaut werden.
Schulzentrum Ilsede:
Das Schulzentrum Groß Ilsede und das Förderschulangebot des Landkreises Peine muss erhalten bleiben. Dabei müssen die Schulformen den Gegebenheiten angepasst werden. Die Elternbefragung von Grundschülern des Einzugsgebietes und die wissenschaftliche Untersuchung zur Schulentwickl-ungsplanung des Landkreises Peine zeigen, dass auch die Einrichtung einer IGS geprüft werden muss.
Gemeindejugendpflege:
Die Gemeindejugendpflege muss zur Gemeindejugendförderung weiterentwickelt werden. Dabei muss die Arbeit gemeinsam mit dem Ilseder Gemeindejugendpfleger an die heutigen Bedürfnisse von Kindern und Jugendlichen, die sich durch die Fusion zahlenmäßig verdoppelt haben, angepasst
werden. Die Ferienbetreuung, die gut angenommen wird, muss weiter ausgebaut werden, dabei muss eine angemessene

Spielplatzkonzeption:
In jeder Ortschaft ist ein attraktiver Spielplatz zu erhalten. Für Jugendliche sollen attraktive
Begegnungsplätze mit altersgemäßen Angeboten wie Skatermöglichkeiten und Basketballkörben entstehen.
Wir fordern ein „gläsernes Rathaus“
Der jährliche Haushalt soll, auf dem Weg zu einem Bürgerhaushalt, in eine allgemeinverständliche
Zusammenfassung gefasst und veröffentlicht werden.
Vorfahrt für den Öffentlichen Personennahverkehr ( ÖPNV ):                                            verdichtete Takte und Haltestellen, die nach den Erfordernissen von Berufspendlern, Frauen, Kindern, alten Menschen und Behinderten gestaltet sind. Der Ausbau der Ortsdurchfahrt Klein Ilsede muss zur Verkehrsberuhigung genutzt werden. Verbesserung der Infrastruktur für die Freizeitnutzung von Feld- und Waldwegen durch die Erarbeitung eines Gesamtkonzepts. Ziel ist die Entwicklung kleinerer und mittlerer Rundwanderwege in den Ortschaften der Gemeinde Ilsede.



zurück

GRUENE.DE News

<![CDATA[Neues]]>

  • So viel grüner Strom wie noch nie

    Schon wieder ein neuer Rekord! Im ersten Halbjahr 2024 deckten erneuerbare Energien knapp 60 Prozent des Stromverbrauchs in Deutschland. Das [...]

  • Erster Gleichwertigkeitsbericht

    Gleichwertige Lebensverhältnisse sind als Ziel im Grundgesetz verankert. Heute hat das Bundeskabinett den ersten Gleichwertigkeitsbericht [...]

  • Neues Staatsangehörigkeitsrecht

    Das neue Staatsangehörigkeitsrecht ist in Kraft! Menschen, die hier arbeiten und gut integriert sind, können nun schon seit fünf statt acht [...]